13. Juni 2017

Flüge verfolgen – Berlin Tegel







Der Flughafen Berlin-Tegel ist gemessen am Verkehrsaufkommen nur der viertgrößte in Deutschland. Er ist jedoch nicht der einzige Verkehrsflughafen in Berlin, neben dem Berlin-Tegel Airport, gibt es in der Hauptstadt noch den Verkehrsflughafen Schönefeld. Berlin ist sowieso als kreativer Mittelpunkt Deutschlands bekannt, hier treffen Künstler, Musiker und Fotografen aufeinander. So auch viele leidenschaftliche Planespotter. Fast im Minutentakt starten und landen hier Maschinen. Einige von Ihnen fliegen bis zum Ende der Welt. Hier kommt auf keinen Fall Langeweile auf!

Von Berliner Flughafen Tegel können über 100 Länder angeflogen werden. Insgesamt sind es sogar 410 Flughäfen die vom Hauptstadt-Flughafen erreicht werden. Die Urlaubsländer Spanien, Italien und Griechenland sind genauso unter den beliebtesten Zielen, wie viele Ziele in den USA. Insgesamt gehen 9 Prozent aller Flüge in die Vereinigen Staaten. Das Hauptziel befindet sich jedoch in Deutschland selbst, es ist der Flughafen Frankfurt am Main. Von dort aus führen Anschlussflüge ebenfalls rund um den Globus.

Leidenschaftliche Fotografen und Flugbeobachter werden am Flughafen Tegel ihre Freude haben, da 59 Airlines von Berlin-Tegel aus Ziele in der ganzen Welt ansteuern. Da lassen sich tolle Fotos machen. Zu Hause vor dem PC kommt man jedoch auch voll auf seine Kosten und kann laufend Flugzeuge beim starten, landen und an stressigen Tagen beim kreisen über dem Flughafengelände beobachten. In Berlin-Tegel befindet sich außerdem noch der Hauptsitz der Fluggesellschaft Air Berlin – für Fans der Airline ein wahres Mekka.

Die Wörter „Berlin“ und „Flughafen“ kursieren öfters einmal in den Medien – dabei meist mit einem negativen Unterton. Hier handelt es sich jedoch nicht um den Flughafen Tegel, sondern um den berühmt berüchtigten Flughafen Berlin Brandenburg (BER), der nach der Eröffnung dafür sorgen soll, dass der Flughafen Tegel – zumindest für den zivilen Flugverkehr – geschlossen werden soll. Um die Eröffnung drehen sich jedoch auch die meisten Pressemitteilungen, denn der Flughafen ist alles andere als fertig. Eröffnet werden sollte er schon längst, doch anstatt fleißig Fluggäste auf Reise zu schicken verschlingt der Flughafen BER mehr und mehr Millionen Euro.